*~*~* Gästebuch *~*~*

13.2.2019 Wiener (34): Hallo Mina!

Ich finde es total spannend. Ich hätte nicht gedacht, beim Kennenlernen einer anderen Person so viel über mich selbst zu erfahren. Danke!
Erstens dafür, dass du mich an deiner Persönlichkeit teilnehmen lässt und eben auch dafür, dass du mir hilfst das Puzzle über mich selber wieder ein Stück weiter zusammen zu bauen :)🙂

Ich glaube, dass man mit oberflächlichen Ansagen und Fragen insgesamt keine Meter bei dir hätte. Egal in welchem Zusammenhang.

Ich habe das Gefühl, dass du viel Kraft und Energie dafür aufwendest den Leuten in deinem Umfeld hilfst ihren Weg zu gehen. Gerade wenn sie an einem Hindernis anstehen, scheinst du ihnen zu helfen darüber zu steigen – wenn sie dazu bereit sind. Und irgendwie scheint das ein Kreislauf zu sein, der dir wiederum Energie und Freude bereitet (ein positiver Kreislauf ).

Ich finde es beeindruckend wie offen und wertschätzend du von deinen Begegnungen in deinem Blog schreibst. Du gibst so viel von dir preis. Von einem Menschen, der total viel gibt – und gleichzeitig mit dem zufrieden ist, was er dafür zurück bekommt. Ohne etwas zu fordern. Darin sieht man auch dein Grundvertrauen darauf, dass dir „gute Menschen“ begegnen werden (wahrscheinlich ziehst du sie auch gerade deswegen an). :)

Dein Weg Menschen, die dir ein gutes Gefühl vermitteln (mit den Zetteln) anzusprechen, gefällt mir. Du gibst ihnen sehr viel Positives damit. 
Wenn ich denk, dass ich manchmal von einem netten Lächeln – wenn es mich trifft/erreicht/berührt – in der Früh für den ganzen Vormittag positive Energie gewinnen kann… und du verstärkst so ein Gefühl noch mehr, indem du es – wie kann man das gut umschreiben?! – mit deinen Nachrichten manifestierst. Das finde ich toll.

 

12.1.2019  Wiener (32): Dein Blog ist echt toll. Ich glaube zwar, dass ich als eine Deiner Eroberungen sofort der Fantasie einer Beziehung verfallen würde (weil ich leider so ticke), aber ich finde es schön, dass Du das Erotik-Thema auf so entspannte und gefühlsbetonte Art beschreibst. 

Versteh das bitte nicht als zu aufdringlich oder so, aber ich finde Deine Stories mitunter sehr erregend, weil ich es schön finde, dass es Menschen gibt, denen es noch um Vertrauen, Berührung und emotionale Nähe in Kombination mit Liebkosungen geht.

 

6.4.2018 Wiener (30):
„Es ist sehr selten eine Frau kennen zu lernen, welche so wie du exakt weiß was und wie sie ihr Leben führen will. Das ist wirklich großartig. Die letzten Jahre habe ich mich durchgehend mit verschiedensten Freundinnen, Beziehungen, Affären oder nenne es wie du willst herum geschlagen und am Ende gelangten wir immer an den selben Punkt. Deine Haltung zum Thema Beziehung, speziell das Thema Polygam & Mono-amour, finde ich super. Ehrlich gesagt, hatte ich beim Lesen deines Bloggs sogar den einen oder anderen Aha-Moment. Obwohl ich ja schon vieles durchgemacht habe und verschiedenste Beziehungsformen probiert habe, habe ich es so noch nicht gesehen. Unabhängig davon ob wir uns mal kennen lernen oder nicht, dafür mal ein Danke meinerseits. Ich glaube, dass diese Einstellung und Klarheit über dich selbst, dein Leben wirklich sehr lebenswert macht. Ich gebe dir auch Recht, dass die Basis allens einfach Vertrauen ist. Das sehe ich genauso. Mit meiner letzten Freundin hatten wir den Versuch gestartet, weitere Partner/innen in unsere Beziehung und vor allem in unser Sexualleben einzubringen. Der Versuch ist leider auf ihrer Seite kläglich gescheitert. Obwohl die Initiative von ihr ausging. Da finde ich es sehr erfreulich, dass es tatsächlich Frauen gibt, welche mit sich selbst und vor allem mit ihrer Beziehung im reinen sind.“

19.8.2016 Niederösterreicher (38):
Das Kennenlernen von verschiedensten Menschen, nicht nur durch Gespräche und die verschiedenen Sichtweisen der Menschen auch durch Berührungen und gemeinsame körperliche Erlebnisse. Was man da alles lernen muss über Menschen. Ich finde so Intime Erlebnisse mit Menschen nicht nur interessant, weile irgendwie um Befriedigung von eigenen Bedürfnissen geht sondern auch der Aspekt wie unterschiedlich menschen da sein können ist total interessant. Es ist quasi auch auf der Metaebene interessant. Wenn ein Mensch da ehrlich ist und man eine Eigenheit über diesen Menschen erfährt, find ich das schön.

Gerade bei deinem Blog merkt man, dass das ganze meiner Meinung nach wirklich Tiefgang hat. Ich würd mich nicht trauen das auf die Art und Weise zu machen, wie du das machst. Das mit den Zettelchen ist schon auch irgendwie Mutig
***
kompliment EEF
***
24.6.2016 Oberösterreicher (21):
Ich fand ihn lesenswert weil der Blog sehr sinnlich und erotisch geschrieben ist ohne gleich pornographisch zu werden und weil er meiner Meinung nach sehr offen und ehrlich von Menschen mit verschiedenen Eigenschaften ist.
***
22.9.2017 Niederösterreicher (27):
Hatte jetzt einmal die Ruhe und Zeit deine Geschichten und Erlebnisse in Ruhe zu lesen und muss sagen mir fehlen die Worte. Ich finde es so interessant, als wäre man zum teil live dabei oder würde dir gegenüber sitzen und es grade erklärt/erzählt bekommen. Und ich finde es so toll, wie du deine Persönlichkeit mit einbringst. Stelle mir ein persönliches Gespräch mit dir ganz toll und interessant vor !
***

19.6.2016: Niederösterreicher (34):

Hy,

ich hab mich grad durch deinen Blog gelesen. Du bist eindeutig spannender als die Fußballeuropameisterschaft und vermutlich hast du auch mehr Hirn als eine durchschnittliche Nationalmannschaft!

Lg

29.12.2015 Oberösterreicher (33): Also ich finde du schreibst genau richtig, es soll ja auch Platz fürs Kopfkino sein und den Freiraum nimmst du wennst zu sehr ins Detail gehst. Bei mit zumindest hast das ausgelöst. ^^

männl, 52J.: ”Puuh, ich bin beeindruckt! Ich hab gerade mal die verlinkten Einträge gelesen, aber so einen öffentlichen Seelenstriptease, der zu sich selbst so schonungslos ist, habe ich noch nicht gesehen. Ich bedaure und bewundere dich gleichzeitig.

Du hast ein Talent, dein Innenleben so zu schildern, dass ich mich wirklich in dich hineinversetzt fühle, da kommen alte verschüttet geglaubte Gefühle wieder zum Vorschein. Irgendwann stand ich vor der Wahl, emotionale Distanz zu anderen Menschen zu haben oder mich auf die Emotionen voll einzulassen, ein ruhiges Leben ohne Höhepunkte aber ohne Enttäuschungen vs emotionale Achterbahnfahrt. Aus Angst, das die Tiefs die Hochs überwiegen und im Bewusstsein meiner Verletzlichkeit hab ich mich für Ersteres entschieden, Ich hab das lange nicht bereut, aber in letzter Zeit frage ich mich, ob ich wirklich alt werden will ohne wieder intensive Gefühle zu spüren. Wenn ich deinen Blog lese geht es mir wie einem der die Droge Liebe abgesetzt hat und sich trotzdem nach dem nächsten Schuss sehnt.

Du hast offensichtlich den anderen Weg eingeschlagen, und ich denke es war die richtige Entscheidung.

Was ich dir noch sagen wollte: Du weißt ja dass ich Katzen liebe und das ist auch das was ich an dir so mag, die unabhängige, streunende Katze die niemand gehört, aber wo sich jede(r) freut, wenn sie mal bei ihr/ihm vorbeischaut Immer willkommen, weil sie Wärme verbreitet, aber ohne die Möglichkeit sie zum Besitz zu erklären.“

Nachdem ich solch eine lange und berührende Rückmeldung via e-mail bekommen habe, habe ich beschlossen, hier ein Gästebuch einzurichten.

Werbeanzeigen