„Machst du auch eigentlich was mit Behinderten?“

Geht mein Helfersyndrom so weit, dass ich mich menschlich auch in „andersartige Gefilde“ begebe? Die Antwort lautet hier wohl „Jain“. Jeder hat so seine Vorlieben und „Beuteschema“. Bei mir sieht das Ganze so aus, dass ich zwar keine Berührungsängste mit kognitiv nicht-beeinträchtigten habe, also wenn z.B. nur wer im Rollstuhl sitzt, ein Bein hat oder einen Arm.

Zugegebenermaßen hatte ich noch nie was mit „Beeinträchtigten“. Es hat sich nicht ergeben.  Zwar hab ich schon mit Rollstuhfahrern geschrieben und ganz nett gechattet, aber daraus ergeben hatte sich bisher nichts.

 

wheelchair-1595794_960_720

Anders sieht die Sache da schon bei kognitiv-beeinträchtigten aus, da ich mich fühlen würde, als würde ich sie ausnutzen und auch die potentielle Unberechenbarkeit von solch Menschen nicht mag.

Ich bewundere hier die Sexworkerinnen, die sich ihrer annehmen. So wie es auch früher Huren gegeben hat, die (man sehe hierbei den Film „Die Wanderhure“) Kriegsverwundeten ihren „letzten Ritt“ zur Verfügung stellten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s