Das Klassentreffen ODER: Was nach Freundschaft plus kommt…

Ich hatte gestern Klassentreffen. 20 Jahre Hauptschule (Hinweis: In Österreich ist die „Hauptschule“ assoziatationstechnisch nicht so negativ geprägt wie in Deutschland). Wir waren 12 von 28 Leuten. Hatte mich schon seit Wochen drauf gefreut und war gespannt wie es werden würde. 20 Jahre danach sind eine gute Zeit um die Blödheiten der Vergangenheit ad acta zu legen und einfach zu schauen, was die Jetzt-Situation mitsich bringt. Fazit: Harmonisch, entspannt, gmiadlich – für mein Empfinden.

Und da war ein Klassenkollege dort, mit dem war es eine besondere Situation: Während der Hauptschule hatte er mich sekkiert (= geärgert, schikaniert) und mich beschimpft. Nach der Hauptschule hatte er sich dann, während ich in die Oberstufe ging, die Haare wachsen lassen. Man traf sich beim Fortgehen wieder (er war Kassierer in einem Lokal in dem ich öfters fortgegangen war) und man kam ins Plaudern. Durch seine langen Haare wurde er dann interessant für mich und ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr wie es genau zu Stande gekommen war, aber irgendwann haben wir dann auch Nummern ausgetauscht und mal miteinander rum gemacht.

Er hatte sich zum Positiven verändert und war nicht mehr „jung und deppert“ sowie in der Hauptschule, was uns freundschaftstechnisch einander näher brachte und wir uns gegenseitig einander öffnen konnten. Wir landeten dann mal in der Kiste und es entwickelte sich schließlich eine Freundschaft Plus mit ihm. Mal hatten wir Sex, mal war es nur plaudern, sich gegenseitig am Rücken massieren, Film schauen und kuscheln – je nachdem wonach uns gerade war. Es war super-entspannt. Als er dann seine jetzige (und inzwischen langjährige) Freundin kennengelernt hatte, freute ich mich ehrlich für ihn (so wie es nun mal bei einer Freundschaft-Plus ist – beziehungsweise FÜR MICH sein soll – bei der dann das Plus beziehungsbedingt wegfällt und die Freundschaft aber doch erhalten bleibt) und als ich sie kennenlernte, stellte ich fest, dass sie eine superliebe ist, die gut zu ihm passt. Also hab ich die beiden dann zu zweit auch immer wieder mal getroffen (ohne Sexuellem) und lud sie auch zu meinen Geburtstagsfeiern ein. Inzwischen ist sie von ihm schwanger, und auch das freut mich sehr für die zwei. 🙂

Worauf ich dabei hinaus wollte: Als ich ihn beim Klassentreffen nach letztem Jahr mal wieder zu Gesicht bekam, so musste ich innerlich so grinsen, weil es einfach sooo toll war, wie es nach der Hauptschule in weiterer Folge mit uns verlaufen war und wie schön es sein kann, über all die Jahre ein so gutes, aufrichtiges, ehrliches, zwischenmenschliches Verhältnis als Freundschaft miteinander zu haben. Einfach ehrlich und unkompliziert. Es ist so schön sowas zu erleben, sowas zu haben. 🙂 Schön, dass er immer noch in meinem Leben und in meinem Freundeskreis ist. Danke dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s