Sie sucht unerfahrene junge Männer

Die „Sie“ bin in dem Fall ich. Und suchen tu ich sie nur indirekt, denn sie finden meist mich – und das ist auch gut so. 🙂 Ich muss das nichtmal im Profil angeben (will ich auch ehrlich gesagt nicht – um nicht fake-Typen an Land zu ziehen die sich als Jungfrau ausgeben und dann mein Helfersyndrom ausnutzen), es funktioniert ja schließlich auch so bestens.  🙂  Erst heute wieder in einem Erotikforum hat mich einer mit Jahrgang 1998 mit einem Bodyfoto (angezogen) und verpixeltem Gesicht angeschrieben:

Hallo mein Name ist Michael,
ich bin 20 Jahre, 193 groß, mollig und aus St. Pölten.
Würde dich gerne näher kennenlernen.
LG Michael

Hallo Michael!

Ich bin positiv überrascht!
Alles nach meinen Wünschen. Das richtige steht im Betreff und ich hab gleich ein Bodyfoto (angezogen und ohne Penis) bekommen – das mich noch dazu anspricht. Also ja, gerne, bin interessiert. Ich bin 165 groß.

Rauchst du?
Warum ICH? Weiterlesen

Advertisements

Kein Mann großer Worte, kein Mann großer Taten

Marvin (24) aus Graz hatte gestern seinen ersten Kuss mit mir. Kurioserweise hatte er schon Sex gehabt ohne jemals zuvor geküsst zu haben.

Wie das zu Stande gekommen war? Laut seinen Erzählungen hatte er sein erstes Mal mit 22 mit einer jungen Frau (23), die in einer offenen Beziehung war und es interessant fand, ihn zu entjungfern. Doch in ihrer offenen Beziehung gab es die Regel: Sex ja, aber küssen bleibt dem Partner vorbehalten. Somit war genau das nun mein Glück gewesen. 🙂

Marvin hatte mich vor wenigen Monaten auf Joyclub angeschrieben gehabt und bei mir mit seiner unerwarteten, längeren, niveauvollen Mail gepunktet. Es folgte über Wochen eine längere Konversation, in der die Mail immer länger wurden. Außerdem war der Überhammer, dass er auch genau meinem „Beuteschema“ entsprochen hatte: Lange Haare, aus der schwarzen (Gothic/Metal) Szene stammend, ruhig, schüchtern und eben Kuss-Jungfau! Er verstand meine Freude und Euphorie zwar über letzteres gar nicht, freute sich aber dennoch, dass unser Kontakt sich so vielversprechend entwickelt hatte.  Und so kam es dann, dass wir uns „in der Mitte“ trafen. 3h Zugfahrt trennten unsere beiden Wohnorte voneinander, daher fuhren wir von uns daheim nach Wr. Neustadt, welche 1,5 Stunden von uns entfernt war.

Ich begrüßte ihm, indem ich ihm die Hand gab, denn er wirkte wirklich SEHR distanziert, und war wirklich auch sehr ruhig – aber darauf war ich ja vorbereitet gewesen. Dank Google Maps war ein Park in der Nähe des Bahnhofs bald gefunden gewesen und so kam es, dass wir gemütlich dort spazieren gingen.

Der Weg dort hin war Weiterlesen

Glücklich, glücklicher, am glücklichsten

„Es gibt ein einfaches Anzeichen dafür, dass eure Beziehung glücklich(er) ist
Eine Studie will den ultimativen Beweis dafür gefunden haben, was eure Beziehung zu einer guten Partnerschaft macht.

Die Social-Media-Süchtigen unter euch werden jetzt weniger erfreut sein: eine Studie will herausgefunden haben, was eure Beziehung zu einer glücklichen macht. Nämlich: so wenige Fotos von euch beiden wie möglich ins Netz zu stellen.

An alle, die Pärchenfotos als Profilbild peinlich finden: ihr habt gewonnen. Geht es nach einer Studie, die im Personality and Social Psychology Bulletin veröffentlicht wurde, sieht das Ganze nämlich so aus: Paare, die keine Fotos von sich in sozialen Netzwerken posten, sind glücklicher. Dazu befragten die ForscherInnen …“ (Ganzer Artikel siehe: https://wienerin.at/es-gibt-ein-einfaches-anzeichen-dafur-dass-eure-beziehung-glucklicher-ist)

Ob glücklich oder nicht… es mag zwar durchaus was Wahres dran sein, aber das alleine ist für mich kein Indikator für eine glückliche Beziehung. Ich tummle mich seit 2011 auf Facebook und habe noch keinerlei Beziehungsbilder von mir und meinen (nun Ex-) Freunden online gestellt. Wenngleich ich meine jetzige Beziehung als schönste, wertschätzendste und glücklichste Zeit von allen vorigen empfinde, so würde ich doch trotzdem nicht Weiterlesen

Fummeln? Gibt’s bei mir gratis.

Eine Unterrichtsstunde in der Kunst des Zwischenmenschlichen Kontakts kostet ab 50 Euro. „Wir wollen den Männern einen sicheren Ort bieten, an dem sie all ihre Unsicherheiten ausleben dürfen und verletzlich sein können.“, meint More.

Weiterlesen

Nostalgie ODER: 2002 vs. 2018

Damals, als 17 jähriger Teenager, hegte ich eine tolle E-Mailfreundschaft zu einem Mädl, dass gute 8 Fahrstunden, am anderen Ende Österreichs von mir entfernt wohnte. Wir schrieben uns lange Mails und der Kontakt (mit jeweils einer Unbekannten) wurde immer vertrauter. Ich musste gerade schmunzeln, als ich die alte Datei hervorkramte und meine damaligen Zeilen an sie las.

 

Szenario: Ich habe seit über einem Jahr einen festen Freund. Aber da ist auch mein bester Freund CR aus meiner Klasse, mit dem ich mich irre gut verstehe. Da ist einfach eine unbestreitbare Verbindung zwischen uns. (Der Flo der dann erwähnt wird, der war mein früherer bester Freund, hat aber den Kontakt zu mir abgebrochen, weil er sich in mich verliebt hatte, und nicht verkraftete, dass ich auch mit anderen knutsche und pettingmäßig rummache.)

Weiterlesen

Der Geburtstagsblowjob

Bernhard war im August 36 geworden. Und im Zuge dessen, hatte ich die Ehre, von ihm auf seine Geburtstagsfeier in Wien eingeladen worden zu sein. Dort in der angemieteten Location, bot sich mir ein umgekehrtes Szenario, wie das, was ich sonst auf meinen Geburtstagsfeiern hatte: Dort waren nur Frauen. (Auf meinen Feiern sind nämlich fast immer fast nur  junge Männer.^^) Berni und die Frauen. ^^ Ich war die sechste Frau, die sich zu dieser Plauderrunde dazugesellte. Klein aber fein.

Der Hahn im Korb

Es waren sehr interessante Weiterlesen