Glücklich, glücklicher, am glücklichsten

„Es gibt ein einfaches Anzeichen dafür, dass eure Beziehung glücklich(er) ist
Eine Studie will den ultimativen Beweis dafür gefunden haben, was eure Beziehung zu einer guten Partnerschaft macht.

Die Social-Media-Süchtigen unter euch werden jetzt weniger erfreut sein: eine Studie will herausgefunden haben, was eure Beziehung zu einer glücklichen macht. Nämlich: so wenige Fotos von euch beiden wie möglich ins Netz zu stellen.

An alle, die Pärchenfotos als Profilbild peinlich finden: ihr habt gewonnen. Geht es nach einer Studie, die im Personality and Social Psychology Bulletin veröffentlicht wurde, sieht das Ganze nämlich so aus: Paare, die keine Fotos von sich in sozialen Netzwerken posten, sind glücklicher. Dazu befragten die ForscherInnen …“ (Ganzer Artikel siehe: https://wienerin.at/es-gibt-ein-einfaches-anzeichen-dafur-dass-eure-beziehung-glucklicher-ist)

Ob glücklich oder nicht… es mag zwar durchaus was Wahres dran sein, aber das alleine ist für mich kein Indikator für eine glückliche Beziehung. Ich tummle mich seit 2011 auf Facebook und habe noch keinerlei Beziehungsbilder von mir und meinen (nun Ex-) Freunden online gestellt. Wenngleich ich meine jetzige Beziehung als schönste, wertschätzendste und glücklichste Zeit von allen vorigen empfinde, so würde ich doch trotzdem nicht Fotos von uns posten.

Qualität vor Quantität

Auch hier zeigt sich die Qualität darin, dass ich all meinen Freunden, die mir wichtig sind und die sich in meinem näheren Freundskreis tummeln (außer die, die in Deutschland wohnen) meinen Freund ohnehin vorstelle. Sie wissen wie er aussieht, wie er spricht, wie er sich anderen und mir gegenüber verhält und daher „brauchen“ wir das nicht, dass wir unsere Glücklichkeit in die Welt hinaus plakatieren mit einem Selfie nach dem anderen – so wie es Heidi Klum und Co gerne mit ihren Liebschaften machen. Klar machen wir auch Selfies, aber wenn dann eher zu besonderen Anlässen – 2-3x im Jahr oder so.

Doch nur, weil wir nicht jeden Tag ach so tolle Bussi-Bussi-Fotos voneinander posten, bedeutet das nicht, dass wir deswegen nicht glücklich miteinander sind. Wie die oben genannte Studie schon besagt: „Wer wirklich zufrieden ist, sucht diese Bestätigung von außen nämlich nicht.“

yes-2167843_960_720

Diese Bestätigung finde ich immer wieder in meinem Beziehungsalltag mit meinem Herzensmenschen, in den vielen kleinen Dingen, wie dass er mal unaufgefordert die Küche macht,

*) dass er mich zur Begrüßung immer lieb in den Arm nimmt und ich ein Begrüßungs- und Abschiedsbussi bekomme,
*) dass er mir den letzten Bissen/den letzten Schluck übrig lässt, weil er weiß dass ich das auch so gerne esse/trinke,
*)dass er mir das sagt, wenn ihm was Schönes, Positives auffällt, was er jetzt gerade zu schätzen weiß,
*) dass er mir anbietet für mich zu kochen, damit ich mir was in die Arbeit mitnehmen kann, weil das Essen dort nicht so besonders ist,
*) dass er mir sagt, wie toll er es findet, so eine Freundin wie mich zu haben und dass er sich (als wir einen Knutschdreier hatten) danach neu in mich verliebt hat.

Und und und….

Diese Liste an wundervollen Alltagskleinigkeiten geht noch sehr, sehr, sehr lange und ich bin froh und dankbar dass ich an seiner Seite sein darf und wir uns gegenseitig so gut tun und uns immer wieder auf’s Neue wertschätzen. Und DAS macht für mich eine gute, schöne, langfristige Beziehung aus – nicht wie viele Selfies man von sich zusammen geschossen hat.

 

lovers-2761551_960_720

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s