Ficken oder nicht ficken, das ist hier nicht die Frage

Meine neueste Bekanntschaft, der 1990er Jahrgang vom letzten Beitrag (nennen wir ihn Amandus [latein, Bedeutung: „Der Liebenswerte“]) und ich sind uns einig: Wir wollen keinen Sex miteinander.

Er, weil er in keiner Beziehung ist (und das eben nur mit einer Freundin machen möchte) und ich, weil ich in einer offenen Beziehung bin. Wer sich nun wundert wieso ich es denn dann nicht will, kann dazu nur sagen, dass es mit meinem Partner am schönsten und intensivsten ist, wie ich es zuvor noch nie wahrgenommen habe. Es ist eine unglaubliche Art von Sex, die immer mehr ins Tantrische abdriftet, die ich mir mit ihm exklusiv bewahren möchte und daher nicht mit anderen abschwächen oder gar „kaputtvögeln“ möchte. Mein Körper, meine Entscheidung.

bodychoice

Aber langweilig wird’s bei Amandus und mir trotzdem nicht. Neulich hatten wir unser zweites Treffen und er grinste, nachdem ich das zweite Mal (durch linguale und händische Stimulation) gekommen war, dass wir zwei vermutlich mehr Spaß beim Petting haben, als andere beim Sex. ^^

Gut so! Weiter so. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s