Exzessives Masturbieren ODER: in den Armen eines anderen

Neulich lag ich in den Armen eines anderen. Es wurde geküsst, gestreichelt und wertschätzend berührt. Doch wenngleich ich zu diesem Zeitpunkt sehr erregt war, und die Möglichkeit gehabt hätte, mit ihm zu schlafen, lehnte ich doch ab. Wenngleich er superlieb zu mir war, und die Situation dafür einfach gepasst hätte, so passte es doch meinem Bauchgefühl nicht. Mein Bauchgefühl streikte, ging auf die Barrikaden. Grund: Liebe. Aus Liebe zu einem anderen machte es dicht. Ein Teil von mir will derzeit eben nur und ausschließlich mit meinem Herzenspartner schlafen. Da kann ich auch noch so sehr behaupten polygam zu sein und polygam zu leben, meine Monoamorie kommt mir da derzeit dazwischen.

Ich bin ein Mädchen, dass Körperliches von Emotionalem trennen kann, Ja, ich KANN es – grundsätzlich. Aber in manchen Phasen, in manchen Situationen, ist es einfach mein Bauchgefühl, dass das Ruder übernimmt und dich dem zu widersetzen, ist, als würde man etwas Kostbares mit Absicht zerstören wollen. Das Bauchgefühl bzw. mein Bauchgefühl ist für mich etwas Kostbares. Da einfach drüber zu gehen, würde für mich bedeuten, nicht auf mich selbst und meine eigene „innere Weisheit“ zu hören. Gegen mich zu arbeiten, wissend, ich würde es bereuen.

Die Liebe hat sich in meinem Bauch ausgebreitet und die Liebe sehnt sich derzeit nach nur einem bestimmten jungen Mann. Das wertschätze ich und werde es nicht leichtfertig auf’s Spiel setzen und riskieren, es „kaputtzuvögeln.“

Also was hab ich stattdessen gemacht? Als ich wieder in meinem eigenen Bett lag, hab ich exzessives Masturbieren betrieben und dabei an meinen Liebsten gedacht. Ich erlebte einen Orgasmus nach dem anderen – geschätzt so 8x hintereinander, bis ich vollkommen erschöpft eingeschlafen war. (Mein Rekord an Orgasmen hintereinander liegt bei 12x beim Selbermachen – also ja, ich kann das.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s