Vaginale und klitorale Orgasmen – und wie sie bei mir ausgelöst werden

Gerade habe ich den Artikel gelesen „Warum junge Frauen Kissen und Stofftiere bespringen“ – weil es mir gerade vorgeschlagen wurde als ich einen anderen Artikel gelesen habe.

Und in dem Artikel steht unter anderem:

„Sigmund Freud war einer der Ersten, der versucht hat, die Geheimnisse der Vagina zu erforschen. […] Er glaubte, dass nur junge Mädchen klitorale Orgasmen erleben würden, diese jedoch nur eine „unreife sexuelle Empfindung“ wären, aus der sie herauswachsen würden, sobald sie von ihrem Mann oder ihrem Liebhaber penetriert würden. Danach könnten Frauen dann „reife“ vaginale Orgasmen bekommen, Babies gebären und die Welt würde sich wie gewohnt weiter drehen. Weiterlesen

Advertisements

Pure, weibliche, sexuelle Energie

woman-2002123_960_720_.jpg

Unlängst habe ich einen Bericht gelesen, der mir komplett neue, weibliche Sichtweisen ermöglicht hat, wofür ich sehr dankbar bin.

Für all jene, Männer aber besonders ihr FRAUEN die meinen Blog verfolgt: Auch wenn ihr nichts mit der energetischen Ebene am Hut habt, so würde ich mich freuen, wenn ihr das hier liest, dem ganzen eine Chance gebt und nicht nach den ersten paar Sätzen wieder aufhört zu lesen (es stellt ohnehin die – von mir – bereits gekürzte Version eines interessanten Artikels dar).

Im Schamanismus gibt es ein besonderes Wissen um die energetischen Eigenschaften des menschlichen Körpers. Was die Schmanin Ayla über die Gebärmutter zu sagen hat, lässt die Zunahme von Gebärmuttererkrankungen in unserem zivilisierten, modernen Lebensraum in einem völlig neuen Licht erscheinen.

Von Aayla Shaman und Freya Alina Last

Nach der schamanischen Tradition wird die Ahnengeschichte durch die Frauenlinie weitergegeben.

Stark reinigende Kraft der Gebärmutter

Führt ein Mann eine dauerhafte Verbindung mit einer Frau, verlässt er die Ahnenlinie seiner Mutter und tritt in die jener Frau ein. Dadurch ändert sich sein Schicksal völlig, denn durch den Kontakt zum Universum hat die Gebärmutter einer Frau eine stark reinigende, transformierende Funktion, ähnlich einer Waschmaschine. Bei jedem sexuellen Kontakt zieht sie alles emotional und physisch Negative in sich hinein, was der Mann in sich trägt. Sogar die Geschichten aus seinen Ahnenreihen „wäscht“ die Gebärmutter der Frau und gibt dem Mann frische und saubere Energie zurück. Dies ist wichtig für ihn, denn allein der Frauenkörper ist dank seiner Physiologie in der Lage, solche neue und reine Energie zu produzieren. Der Körper eines Mannes benötigt diese Energie, um sie wiederum in die Energien des Erfolgs, Schaffens, Erreichens von Zielen, materieller Güter, seiner Karriere und anderer Qualitäten umzuwandeln. Nicht umsonst steht in der Geschichte neben jedem erfolgreichen Mann eine Frau, die ihn durch ihre feinstoffliche Energie in Form der Inspiration und Unterstützung mit der nötigen Energie und Kraft für sein Vorhaben versorgt. Weiterlesen