Den nächsten Jüngling im Schlepptau (oder: auf der Warteliste)

Jung, jünger, Jüngling. Das Universum schickt sie mir – auf die unterschiedlichsten Arten – und ich muss nichtmal groß was dafür tun, es passiert einfach wenn es passieren soll (oder WEIL es passieren soll?).

Jonathan, wohnhaft am Ende von Niederösterreich.
Wie es dazu kam? Diesmal ganz unerwartet per SMS. Ich wollte im Juni 2016 bei einem Kurskollegen von mir nachfragen: „Hallo Albert, darf ich erfahren, was deine Blicke heute zu bedeuten hatten? 🙂 Lg Mina“

Als Antwort kam unmittelbar danach zurück: „Bin ned da Albert 😀 Foische Nummer vielleicht? :-D“ Ich bedankte mich für die rasche Rückmeldung und entschuldigte mich daraufhin für die Störung.

Alles hat seine Zeit und seinen Ort

In einem Anflug von Langeweile schrieb ich am 17.1.2017 an diese Nummer (ich hatte die Antwort – SMS von Person-nicht-Albert noch gespeichert gehabt): „Darf ich erfahren, bei wem ich da stattdessen gelandet war damals? :-)“

ER: Beim Jonathan RXXXXXXXX ^^

Ich: Danke. (-: Hast du mein Sms von damals noch gehabt?

ER: Jo ^^

Ich: Welcher Jahrgang bist du und aus welchem Bundesland?

ER: Bin 2001 und kumm aus Niederösterreich ^^

Oha, das hatte mich geflasht. 16 Jahre jung!!! Wie ich ich weiterer Folge erfuhr, hatte er im Jänner erst Geburtstag gehabt. Also gerade 16 geworden – somit damals noch 15 als ich einstmals bei ihm gelandet war. :-O Ich war baff. Hatte überhaupt nicht damit gerechnet. Na gut, aber es war wie es war und ich war nach wie vor neugierig auf ihn. Es folgte eine längere SMS Konversation, bei der die SMS auch immer länger wurden. Alles in allem war ich in weiterer Folge positiv überrascht, wie respektvoll, wertschätzend und angenehm „normal“ schrieb – also gar nicht typisch pubertierender Teenie.

Ich erfuhr, dass er eine HTL macht und in seiner Freizeit gerne zockt, wenige Freunde hat und bei Mädels „extrem schüchtern“ sei (seine Wortwahl). Auf mein Nachfragen hin, wie denn das dann so aussehen würde – dass er stotternd vor ihr steht oder erst gar kein Wort rausbringt? Er meinte daraufhin: „nee, schüchtern im Sinne von… hm… dass ich mich kaum traue auf ne Party zu gehen aber wenn ich dann dort bin, bin ich nicht mehr schüchtern… bissl komisch bei mir aber liegt wohl eher daran, dass ich’s nicht so mit selbstvertrauen hab und was mädels angeht: ich trau mich schwer anzusprechen, aber wenn’s zu ’nem gespräch kommt, merkt man es mir nicht an dass ich nervös bin – oder so. :-D“

Und weil’s so interessant war, hatten wir am selben Tag tatsächlich dann auch noch telefoniert. Ja es würde grad für ihn passen und er habe kein Problem damit. Daraufhin hatten wir dann tollerweise auch 45 Minuten telefoniert. Wow!

Also vom Reden her klang er mindestens wie 19 (stimmlich) und von der Art und Ausdrucksweise her, konnte er locker einem 19-20 jährigen das Wasser reichen. Er meinte, das sagen auch andere, die ihn bei seinen Zockergames online hören. Er habe einige Deutsche Bekannte, die alle älter sind. Vielleicht läge es daran.

Dann hab ihn um seine Kompletten Daten gebeten und hab mir sein Horoskop angesehen: Steinbock (bodenständiges Erdzeichen) mit Skorpion-Aszendent (tiefgründiges Wasserzeichen). Also auch horoskoptechnisch spiegelten sich meine Eindrücke auch gut wieder.

Er hatte einen supertollen Eindruck bei mir hinterlassen und ich war (und bin noch) extrem neugierig auf ihn. Ich find‘ das total witzig, dass er wieder total in mein „Beuteschema“ fällt. ^^

Wir haben weder per SMS noch am Telefon über irgendwas Sexuelles gesprochen und ich bin ehrlich froh, dass er diesbezüglich keinerlei Anspielungen gemacht hat. Umgekehrt, ich als die, die doppelt so alt ist wie er, würde es auch nie wagen, in seinem Alter anzubahnen! Ich kann warten (- wie gesagt, alles hat seine Zeit und seinen Ort). Und wenn er mir gefällt, werde ich warten. 24 Monate gehen eh meist schneller rum als gedacht. Ich bin keine Minderjährigen-Verführerin.

Ein Treffen auf was zu trinken ist bereits in Planung. Ich hatte ihn gebeten, dass er nicht in Versuchung kommen soll, mir vorab ein Bild von sich zu schicken – ich will mich überraschen lassen. Also es bleibt wiedermal spannend in Mina’s Leben. 😀

Advertisements

Ein Gedanke zu “Den nächsten Jüngling im Schlepptau (oder: auf der Warteliste)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s