Ein „schwuler“ Mann? ODER: Mal antesten

Hallo ihr Lieben!

Mein neuestes Projekt ist es, neue Mädels auf eine ganz ungewöhnliche Art und Weise kennenzulernen: Durch ein vermeindliches Jobinserat. Ich habe inseriert, dass ich eine Privatsekretärin suche, die mir in Sachen Recherche, Location-Check, Flirttipps und ihrer Fähigkeit tolle Texte zu verfassen, Arbeit abnehmen und mir so mit Rat und Tat zur Seite steht. Ausdrücklich nur eine Frau gewünscht. (Vielleicht mache ich mich ja später wirklich mal Selbstständig und es ist gut, schon jemanden hierfür als Hilfe in petto zu haben). Jedenfalls wollt ich mal antesten, ob und wer sich auf dieses Inserat meldet.

Und was hab ich bekommen? Neben einem 20 jährigen Mädl dass laut ihren Mails leidenschaftlich gerne in Swingerclubs geht (weil ich hinzugefügt habe, dass sie auch für die Erotikbranche offen sein muss und demnach keine Berührungsängste mit diesem Thema hat um auch darüber zu schreiben) die wahrscheinlich ein Fake war, habe ich heute auch einen vermeindlich schwulen Mann hereinbekommen, der aber so schwul gar nicht sein kann, so aufdringlich wie der war – oder wirklich einfach nur restlos durchgeknallt. Aber lest selbst:

Bewerbe mich als „halbe“ Frau (als schwuler Mann) also bei Ihnen…

MARKE statt Masse – das bin ich 🙂
Überzeugen kann helfen.

Perfekt in Rechtschreibung, Stil, Ausdruck, ÖSD-Prüfer und Sprachtrainer Deutsch (an korrekter einwandfreier Rechtschreibung) wird es wohl nicht scheitern wie ich denke…
….10 Jahre Privatradiomoderator
…Akademiker (Publizistik- und Politikwissenschaft Uni Wien)
…sehr redegewandt, neugierig, geistig wendig, frech

und das Wichtigste: total duschgeknallt 🙂

Na, Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich doch einfach um mich 🙂
Ich freue mich auf Ihre Unterlagen / Details…

Frechheit siegt nicht nur, sie führt auch zum Ziel.

Ich unterstütze Sie gerne…aber ich muss Sie auch mögen … Persönliches Kennenlernen daher vorab ein Muss 🙂

ACHTUNG! Ich bin sehr DIREKT! Ich sage Ihnen auf den Kopf zu, dass das, was Sie anhaben gut oder Sch.. aussieht :-)) ok

Küsschen (von dzt. noch unbekannt) – wird sich RASCHEST ändern …wetten?

Bis nächstens …nein bis Montag, 22.8. haben Sie Zeit für ein Retourmail.

Kommen Sie gut durch Ihr Wochenende … leider müssen Sie im Moment noch ohne mich auskommen…wie schade auch:-))))

totlach

Liebe Grüße
der Queerdenker (mit „ee“ geschrieben – mit einem e schreibt dies ja bald jemand)

….das BESTE zum Schluss!

GENAU So einen durchgeknallten Typen wie mich braucht Martina …also ran an die Tasten und ein heißes DATE vereinbaren…

…gut, dass ich homosexuell bin, anderenfalls würde dieses Mail eine eindeutige (aber sowas von plumpe Anmache) darstellen, dass die Hälfte reichen würde…finden Sie nicht auch? ggggggggg

 

Frech womöglich ja, penetrant sein aber bei mir nicht.

Aber als diese Nachricht nicht schön genug wäre, kamen noch 2 weitere hinterhergeschossen:

Nachricht 2:

der Queerdenker ….nicht vergessen…es kann NUR EINEN geben 🙂

MARKE statt Masse….

…liebe Martina, wann wirst Duuuuuu zur Marke????

Spätestens wenn ich Dich coache – wollen wir wetten?

Liebe Grüße
der queerdenker

Meld Dich – gestern bitte! Heute wäre längst zu spät :-)))))

 

Nachricht 3:

am besten mit TelNr.

danke :-))

 

Soll er sich doch totlachen… Ha ha, echt lustig… -.-

Also für mich war das alles nur aufdringlich und unstimmig. Zum einen, dass er sich als Mann gemeldet hat. Schön und gut, penetrante Leute kommen weiter und „probieren kann man es ja“. Aber dann auch, dass er wirkt als ob er sein „durchgeknalltes Mail“ mit „Ihnen“ nur kopiert und eingefügt hat, weil er mich ja in den anderen zwei Nachrichten per Du angeschrieben hat. Aber diese fordernden 3 Mails hintereinander… das war echt ZU VIEL des Ganzen. Und dass man zu schwul auch abwertend queer auf englisch schreibt, wusste ich, das macht es nicht weniger pseudo-kreativ.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein „schwuler“ Mann? ODER: Mal antesten

  1. Oh Mann, wer lesen kann ist klar im Vorteil, oder? Nur weil er ,, schwul“ ist heißt das nicht dass er sich auf ne Stelle bewerben muss die ausdrücklich nach eienr Frau verlangt. Bin mal gespannt wie es mit dem Queerdenker weiter geht. Mit dem haste bestimmt noch Freude ^^“

    Gefällt mir

    • Mit dem geht es gar nicht weiter. ich hab seine Mails ignoriert, bevor ich was garstiges zurückschreibe. Und der wirkt so, als wenn ich ihm nur einen kleinen Happen hinwerfe, er erst recht nicht locker lässt. Nein danke.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s